30.11.2013 Alland/Niederösterreich. Eine 17-jährige Frau aus dem Bezirk Baden, lenkte am 29.11.2013 gegen 16.35 Uhr ihren PKW im Gemeindegebiet von 2534 Alland, Bezirk Baden, NÖ, auf der L 110 aus Richtung Klausen-Leopoldsdorf kommend in Fahrtrichtung Alland.

Am Beifahrersitz saß eine 16-jährige Frau ebenfalls aus dem Bezirk Baden. Zur gleichen Zeit lenkte ein 32-jähriger Mann aus dem Bezirk Baden seinen PKW auf der L 110 in die Gegenrichtung. Unmittelbar vor ihm fuhr ein 50-jähriger Mann aus dem Bezirk St. Pölten/ Land mit seinem PKW in dieselbe Richtung.

Im Bereich des Str.Km.: 54,3 überholte die 17 jährige Frau einen ebenfalls in Richtung Alland fahrenden LKW, welcher von einem 42- jährigen Mann aus dem Bezirk Baden gelenkt wurde.

Aus bislang unbekannter Ursache geriet die 17-jährige beim Überholvorgang mit ihrem PKW ins Schleudern und streifte in weiterer Folge seitlich den ihr entgegenkommenden PKW des 50-jährigen Mannes und stieß folglich frontal gegen den dahinter fahrenden PKW des 32-jährigen Lenkers, wodurch dieser in die neben der Fahrbahn befindliche Böschung geschleudert wurde.

Die Fahrzeuglenkerin wurde bei dem Verkehrsunfall in ihrem PKW eingeklemmt und schwer verletzt. Die Beifahrerin konnte von Zeugen des Unfalles aus dem total beschädigten PKW geborgen werden und wurde ebenfalls schwer verletzt.

Der 32 jährige Fahrzeuglenker wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und konnte sich selbst aus seinem total beschädigten PKW befreien. Die 17-jährige wurde von den alarmierten Kräften der Freiwilligen Feuerwehren Alland und Klausen-Leopoldsdorf aus ihrem PKW geborgen und nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 3 in das AKH-Wien verbracht.

Die 16 jährige wurde mit dem Notarztwagen Altlengbach in das Landesklinikum St. Pölten gebracht. Der 32-jährige wurde mit dem Notarztwagen Baden in das Landesklinikum Thermenregion Baden gebracht. Der Lenker des LKW, sowie der 50 jährige Fahrzeuglenker wurden bei dem Unfall nicht verletzt.