30.11.2013 Traun/Oberösterreich. Ein 47-jähriger Autolenker aus Passau lieferte sich am 29. November 2013 eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei in Traun.

Der 47-jährige Angestellte fuhr gegen 21 Uhr mit seinem Auto auf der Kremstalstraße Richtung Traunerkreuzung. Dabei missachtete er im Bereich der Kreuzung mit dem Urnenhainweg das Anhaltezeichen eines Polizeibeamten. Der Angestellte hielt nicht an sondern stieg aufs Gas und flüchtete Richtung Traun.

Polizeibeamte nahmen die Verfolgung des flüchtigen Lenkers auf. Durch riskante Fahrmanöver und mit weit überhöhter Geschwindigkeit fuhr der 47-Jährige durch das Stadtgebiet von Traun und versuchte so der Anhaltung zu entkommen.

Nach ca. 15 Minuten konnte der Passauer schließlich von der Polizei gestoppt werden. Wie sich herausstellte, besitzt der 47-Jährige keinen Führerschein weil ihm dieser wegen anderer Verkehrsdelikte entzogen wurde. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und er wird angezeigt.