4.10.2021 Ötz/Tirol. Am 3.10.2021, um 17:40 Uhr, überholte ein unbekannter PKW-Lenker mit seinem silberfarbenen Coupe (PKW) auf der B186, Ötztal Straße, im Freiland taleinwärts fahrend aus einer Kolonne heraus trotz Gegenverkehr zwei Fahrzeuge.

Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden bremste ein vorschriftsmäßig talauswärtsfahrender 56-jähriger Deutscher stark ab, sodass eine Kollision gerade noch vermieden wurde und sich der entgegenkommende Lenker wieder einordnen konnte.

Sowohl er als auch die Lenker der überholten Fahrzeuge setzten ihre Fahrt ohne anzuhalten fort.

Eine talauswärts hinterherfahrende 20-jährige Österreicherin bemerkte den starken Bremsvorgang des Deutschen zu spät und fuhr ungebremst auf das Heck auf.

Die im PKW des Deutschen mitfahrenden Familienangehörigen (57 und 25 mit Deutscher StA), sowie die auffahrende Lenkerin erlitten Verletzungen unbestimmten Grades. Die Österreicherin wurde nach der Erstversorgung durch die verständigte Mannschaft der Rettung in das KH Zams verbracht.

Die Insassen der beiden Fahrzeuge waren angegurtet.

Am Fahrzeug der Österreicherin entstand Totalschaden. Das Fahrzeug des Deutschen wurde schwer beschädigt.

Nach Abschluss der Erhebungen wird an die zuständigen Behörden Bericht erstattet.

Zeugenaufruf:

Die beiden überholten PKW-Lenker werden ersucht sich zu melden, um mögliche Hinweise zum fahrerflüchtigen PKW bzw dem Lenker in Erfahrung zu bringen.
Weitere Zweckdienliche Hinweise zum Verkehrsunfall sind an die PI Ötz – Tel-Nr: 059133 7106 erbeten.

Bearbeitende Dienststelle: PI Ötz