30.12.2020 Lindau. Ein bereits durch mehrere Straftaten aufgefallener 54-jähriger Mann warf am Mittwochmorgen, gegen 07:00 Uhr, an der Eilguthalle am Lindauer Hafen ein Glas gegen eine Glasscheibe.

Diese wurde dabei erheblich beschädigt und zersplitterte. Der Sachschaden wurde hier auf ca. 7500 Euro geschätzt.

Am Nachmittag, gegen halb vier, fiel der gleiche Mann dann wieder im Bahnhof auf. Dort schrie er herum und pöbelte Passanten an.

Von einem Zeugen wurde mitgeteilt, dass der Randalierer zuvor an einem geparkten Fahrzeug vor dem Bahnhof einen Spiegel heruntergeschlagen hat.

Zeugen hatten dies beobachtet und dem Fahrdienstleiter mitgeteilt. Bei Eintreffen der Polizei Lindau und der Bundespolizei war dieses Ehepaar jedoch nicht mehr vor Ort.

Daher wird gebeten, dass sich dieses Ehepaar unbedingt bei der Lindauer Polizei unter der Nummer 08382-9100 meldet.

Dem Randalierer wurde ein Hausverbot ausgesprochen, zudem wiederholt eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz, da er sich eigentlich in Quarantäne aufhalten hätte müssen.

(PI Lindau)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)