30.3.2017 Kempten. Am Donnerstagmorgen, gegen 06:45 Uhr, versuchte ein 54-jähriger Ostallgäuer seinen Lkw zum Entladen rückwärts an eine Rampe zu rangieren.

Mit dem Rangieren hatte der Lkw-Fahrer allerdings seine Mühe.

Eine Kontrolle durch die Polizei ergab, dass der Tatverdächtige erheblich alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 2,5 Promille.

Der Lkw-Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen, der Führerschein wurde beschlagnahmt.

(PI Kempten)

Schlagwörter: