31.3.2017 Pfronten/Ostallgäu. Am Donnerstagvormittag radelte eine 45-jährige Radfahrerin auf einem Gehweg in der Tiroler Straße in entgegengesetzter Fahrtrichtung und prallte an der Einmündung des Zentralschulweg gegen einen vorfahrtsberechtigten Pkw, der vom Zentralschulweg in die Tiroler Straße einbiegen wollte.

Die Radfahrerin hatte den Pkw übersehen und konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Die Radfahrerin blieb unverletzt, am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von 1500 Euro.

Bei der Unfallaufnahme war die Radfahrerin der irrigen Meinung, dass sie einen Radweg benütze.

Gerade in diesem Bereich zwischen Vilsbrücke und Zentralschulweg werden von der Polizei immer wieder Radfahrer beobachtet die verbotener Weise auf dem Gehweg radeln und so andere Verkehrsteilnehmer gefährden.

Die Polizei Pfronten wird in nächster Zeit wieder vermehrt Radfahrer kontrollieren, die sich nicht an die Verkehrsregeln halten.

(PSt Pfronten)

Schlagwörter: