5.1.2021 Pfronten-Steinach. Am vergangenen Montagabend kam es in einem Wohnhaus in Pfronten-Steinach zu einem Wohnungsbrand.

Ersten Ermittlungen zu Folge wurde durch den 61-jährigen Bewohner ein Holzofen betrieben, dessen ausgebrannte Asche der Mann vor dem Ofen aufbewahrte.

Im Aschehaufen ist nach Informationen der eingesetzten Feuerwehr auch die Brandursache zu sehen.

Trotz der starken Rauchentwicklung wurde keiner der insgesamt vier Bewohner verletzt.

Den Wohnungsinhaber und Ofenbetreiber erwartet nun eine Anzeige wegen des Herbeiführens einer Brandgefahr.

(PI Füssen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)