5.1.2021 Weißensberg. Am Montagnachmittag, gegen 14:30 Uhr, fielen einer Streife der PI Lindau in der Kirchstraße in Weißensberg zwei Motocross-Fahrer durch ihre rücksichtslose Fahrweise auf.

Nach Erkennen der Polizeistreife flüchteten die beiden Fahrer mit etwa 90 km/h vor der Polizei.

Beide trennten sich an der Eisenbahnbrücke in Weißensberg und fuhren über einen Fußweg entlang der Bahnlinie Lindau-München und über ein Waldstück davon.

Die Beamten konnten eine Fahrtstrecke über die Schule zur Kapelle und querfeldein über den Tobelbachweg wieder zurück nach Weißenberg nachvollziehen.

Beide Crossmaschinen hatten keine Kennzeichen. Auffällig war, dass einer der Fahrer in einem grünen Moto-Cross-Outfit und der andere in einem orangefarbenen Outfit bekleidet waren.

Neben einer Gefährdung des Straßenverkehrs durch rücksichtsloses Fahren wird den beiden Fahrern auch ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung vorgeworfen.

Hinweise, die zur Identifizierung der beiden Fahrer führen, nimmt die Polizeiinspektion Lindau unter der Nummer 08382-9100 entgegen.

(PI Lindau)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)