4.11.2013 Klagenfurt/Kärnten. Eine 69-jährige Pensionistin aus Klagenfurt am Wörthersee beabsichtigte am 4.11.2013, gegen 08:45 Uhr, mit ihrem Pkw von einer Gemeindestraße auf die Duchlaßstraße abzubiegen.

Dabei übersah sie den auf der Durchlaßstraße fahrenden Pkw eines 50-jährigen Angestellten aus Klagenfurt am Wörthersee, wodurch es zur rechtwinkeligen Kollision der beiden Fahrzeuge kam.

Durch die Kollision geriet der Pkw des Angestellten ins Schleudern, kam rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen den dort am südlichen Parkstreifen vorschriftsmäßig abgestellten Pkw, welcher durch die Anprallwucht auf den daneben liegenden Gehsteig geschleudert wurde.

Der Pkw des 50-jährigen drehte sich in weiterer Folge nochmals um die eigene Achse und stieß gegen einen weiteren vorschriftsmäßig geparkten Pkw. Die beiden Fahrzeuglenker wurden bei dem Unfall leicht verletzt, der 50-jährige mit der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Die 67-jährige wird sich selbst in ärztliche Behandlung begeben. Am PKW des 50-jährigen, sowie am PKW, der auf den Gehsteig geschleudert wurde, entstand schwerer Sachschaden. An den beiden anderen Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden. Die Höhe der Sachschäden ist derzeit noch nicht bekannt.