5.12.2013 See/Tirol. Am 5.12.2013, gegen 11:19 Uhr, musste die Feuerwehr See zu einem Brand ausrücken.

Die ca. 60 Mann der FFW See konnten den Brand am Dachstuhl einer Privatwohnung rasch unter Kontrolle bringen und löschen.

Der 84-jährige Wohnungsinhaber wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit der Rettung in das Krankenhaus Zams eingeliefert und nach kurzer Untersuchung in häusliche Pflege entlassen.

Am Brandobjekt entstand erheblicher Sachschaden, die Höhe ist derzeit nicht bekannt.

Die Brandursache ist derzeit unbekannt. Die entsprechenden Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Bearbeitende Dienststelle: PI Ischgl