5.12.2013 Weyregg am Attersee/Oberösterreich. Vier Feuerwehren waren am 5. Dezember 2013 an den Löscharbeiten beim Vollbrand eines Einfamilienhauses in Weyregg am Attersee beteiligt. Gegen 2 Uhr dürfte der Brand ausgebrochen sein.

Der 72-jährige Hausbesitzer befand sich alleine im Haus und schlief auf der Couch im Wohnzimmer. Durch die enorme Rauchentwicklung, die sich vom Kellergeschoß in die oberen Etagen verbreitet hatte, wurde er geweckt. Er alarmierte die Feuerwehr Weyregg und einen Nachbarn.

Gegen 5 Uhr konnten die Feuerwehren den Brand unter Kontrolle bringen. Dem derzeitigen Ermittlungsstand zufolge, dürfte der Brand im Saunabereich ausgebrochen sein, wo sich der Hausbesitzer zwischen 21 Uhr und 22 Uhr aufgehalten hatte.

Ein Brandsachverständiger und ein Brandermittler des LKA OÖ wurden zur Ermittlung der Brandursache beigezogen. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt, dürfte aber beträchtlich sein.