6.4.2017 Memmingen. Am Mittwochvormittag gerieten zwei Bewohner einer städtischen Unterkunft im Erlenweg bezüglich der Lautstärke aneinander.

Es kam zunächst zu einem verbalen Streit, der später zu einer Körperverletzung eskalierte.

Kurz darauf forderte der Tatverdächtige unter Vorhaltung eines Messers von dem anderen 10 Euro. Hierbei hielt er dem Geschädigten von hinten im Würgegriff und hielt ihm ein Messer an den Hals.

Bei dem Einsatz waren mehrere Polizeistreifen im Einsatz. Der Mann konnte schließlich vor Ort vorläufig festgenommen werden. Das Messer konnte nicht aufgefunden werden.

Der Geschädigte wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Die beiden Kontrahenten wurden nach erfolgter Sachbehandlung aus dem polizeilichen Gewahrsam wieder entlassen.

(PI Memmingen)