5.5.2017 Sonthofen/Oberallgäu. Heute früh, gegen 02.00 Uhr, kam es vor dem Bahnhof zu verbalen Streitereien in einer Gruppe von vier Asylbewerbern.

Einer von Ihnen fing an um sich zu schlagen und verletzte einen Bekannten. Die verständigte Polizei konnte den Flüchtigen wenige Meter weiter entfernt festnehmen.

Dabei leistete der 19-jährige Mann Widerstand und musste durch die Polizeibeamten fixiert und gefesselt werden.

Da der Gesundheitszustand des deutlich unter Alkoholeinfluss stehenden Verdächtigen sich offensichtlich verschlechterte, musste er von einem Notarzt behandelt und untersucht werden.

Nach Bestätigung der Haftfähigkeit in einem Krankenhaus wurde der Mann in polizeilichen Gewahrsam genommen. Hierbei beschimpfte der Mann die Beamten mit übelsten Worten.

Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Beleidigungen, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Bei der Widerstandshandlung wurde niemand verletzt.

(PI Sonthofen)

Schlagwörter: