7.10.2021 Kaufbeuren. Am Mittwochabend wurde eine 19-jährige Frau, welche sich zu Fuß auf dem Heimweg in der Innenstadt befand, von einem wildfremden 39-jährigen Mann angegriffen.

Er packte sie, ohne dass es vorher zu einer Konfliktsituation gekommen wäre, an den Haaren und schlug ihr mit der Faust in das Gesicht.

Eine Arbeitskollegin kam der jungen Frau zu Hilfe, worauf der Mann zunächst von ihr abließ.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Im weiteren Verlauf bedrohte der Angreifer die Frauen mit einem Messer und rannte damit auf sie zu.

Die Frauen flüchteten sich in eine Passage, ohne dass ihnen der Mann weiter nachsetzte.

Im Rahmen der Fahndung, in die mehrere Streifen eingebunden waren, konnte der Täter am Bahnhof Kaufbeuren widerstandslos festgenommen werden.

Aufgrund seines Allgemeinzustandes wurde er in eine psychiatrische Klinik eingeliefert.

Zudem muss er sich strafrechtlich, u. a. wegen Körperverletzung und Bedrohung, verantworten.

Die junge Frau musste keine ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

(PI Kaufbeuren)