6.4.2017 Kempten. Heute, gegen 12 Uhr, beobachtete ein Passant vom Illerufer aus, wie drei Jugendliche in das Abwasserrohr eines Regenüberlaufbeckens an der Iller auf Höhe des Weidacher Wegs – rückseitig der Feuerwehr – eingestiegen sind.

Das Gitter, welches das Rohr verschloss, drückten sie hierfür auf.

Die vom Passanten verständigte Feuerwehr Kempten suchte anschließend das Kanalsystem bis zum Regenüberlaufbecken im Hofgarten ab, ohne Personen gefunden zu haben.

Im Einsatz waren ferner Angehörige des Tiefbauamtes und zwei Streifenwagen der Kemptener Polizei. Diese erinnert daran, dass der Aufenthalt in dem Kanalsystem nicht nur unzulässig ist, sondern wegen der Möglichkeit einer Gasvergiftung lebensgefährlich ist.

Wer sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Kempten unter der Rufnummer (0831) 9909-0 zu melden.

(PI Kempten)