8.11.2020 Kempten im Allgäu. Der integrierten Leitstelle Allgäu war am Samstagmittag gemeldet worden, dass eine nicht ansprechbare Person in einem Fahrzeug eingeschlossen sei.

Nachdem die Vermutung nahelag, dass das Fahrzeug aufgebrochen werden muss, um der Fahrerin zu helfen, wurde die Polizei mit alarmiert.

Am Einsatzort angekommen stellten der Rettungsdienst und die Polizei verwundert fest, dass die Frau nicht an einer Erkrankung oder Verletzung litt, sondern ihre Ohnmacht vielmehr auf die weit über 2 Promille Alkohol zurückzuführen war.

Nachdem ausreichend Anhaltspunkte vorlagen, die für eine Fahrt der berauschten Frau sprachen, wurde ihr im Krankenhaus Blut abgenommen und ein Rückrechnungsgutachten erstellt.

Die Frau sieht einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr entgegen.

(PI Kempten)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)