8.4.2017 Lech/Vorarlberg. Am 7.4.2017, gegen 12:45 Uhr, fuhr eine 44-jährige Urlauberin aus England im unteren Drittel der Madloch-Abfahrt in kurzen Schwüngen talwärts und wurde von einer nachfolgenden Skifahrerin von hinten angefahren und zu Sturz gebracht.

Die Unfallverursacherin erkundigte sich nach dem Befinden der Gestürzten. Diese gab gleich an nicht verletzt zu sein. Die Unfallverursacherin fuhr deshalb weiter, ohne dass es zu einem Austausch der Personaldaten kam.

Die 44-jährige Engländerin merkte wenig später, dass sie sich durch den Sturz eine Kniegelenksverletzung zugezogen hatte. Sie musste mit dem Ajka ins Tal gebracht und dort ärztlich behandelt werden.

Die unfallbeteiligte Skifahrerin hat hellbraune lange Haare und trug eine Sonnenbrille mit Spiegelgläsern. Sie war bekleidet mit einer hellgrünen Jacke und einer schwarzen Skihose. Sie wird gebeten, sich mit der PI Lech/A in Verbindung zu setzen. Allfällige Zeugen des Vorfalls mögen sich ebenfalls bei der Polizei in Lech melden.

Polizeiinspektion Lech

Schlagwörter: