8.4.2021 Kaufbeuren. Am Mittwochmorgen geriet eine 41-jährige Fahrzeugführerin auf dem Weg von Lauchdorf nach Baisweil in einer Kurve ins Schleudern; sie war auf der schneeglatten Fahrbahn mit zu hoher Geschwindigkeit gefahren.

Sie kollidierte zunächst mit einem entgegenkommenden Linienbus, kam dann von der Fahrbahn ab und in einer angrenzenden Wiese zum Stehen.

Durch den Zusammenstoß wurde die Fahrzeugführerin mittelschwer verletzt und wurde durch den Rettungsdienst in ein Klinikum eingeliefert. Die 24-jährige Busfahrerin blieb unverletzt.

Im Bus selbst befanden sich glücklicherweise keine Fahrgäste. An beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 20.000 Euro.

Aufgrund des nicht mehr fahrbereiten Linienbusses mussten Spezialgeräte zur Bergung angefordert werden. Die Fahrbahn war hierbei für circa eine Stunde vollständig gesperrt.

Ronsberg. Am Mittwochabend kam auf schneeglatter Fahrbahn eine 23-jährige Frau im Weiler Neuenried von der Fahrbahn ab und rutschte gegen eine Straßenlaterne. Die Laterne wurde geknickt, es entstand erheblicher Sachschaden.

Kaufbeuren. Nahezu zeitgleich rutschte eine 18-jährige Fahranfängerin mit ihrem Pkw beim Befahren der Oberbeurer Steige in die Leitplanke. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro.

(PI Kaufbeuren)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)