8.5.2017 Lindau (Bodensee). Erfreuliche Post aus München für die Stadt Lindau. Die Bayerische Landesstiftung wird die Wiederherstellung des westlichen Lindenhofparks und der Parterregärten an der Lindenhofvilla mit 74.000 Euro bezuschussen.

Dies geht aus einem von Ministerpräsident Horst Seehofer persönlich unterschriebenen Brief an Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker hervor.

„Mit dem jetzt eingetroffenen Bescheid der Bayerischen Landesstiftung sind nun alle Zuwendungen zum Lindenhofpark bewilligt“, fasst Dr. Ecker die Situation zusammen. Insgesamt werden die Arbeiten an dem bedeutenden Gartendenkmal 818.000 Euro kosten. Die Stadt muss davon ungefähr 204.000 Euro bezahlen.

Sechs Förderer unterstützen das Projekt. Der Entschädigungsfonds mit 400.000 Euro, 75.000 Euro stammen aus Leader-Mitteln, die besagten 74.000 Euro der Landesstiftung, 15.000 Euro vom Bezirk Schwaben und 25.000 Euro von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz kommen hinzu. Der Förderverein steuert ebenfalls 25.000 Euro bei.

Dr. Ecker würdigt neben der Arbeit der Kämmerei auch die Leistung des Fördervereins: „Der Verein arbeitet sehr engagiert für den Lindenhofpark. Auch für die Fördermittel hat er sich in herausragender Weise eingesetzt.“