9.3.2021 Wasserburg. Am Montagmittag wurde die Polizei Lindau darüber informiert, dass im Bereich des Landesteges in Wasserburg ein verdächtiger Gegenstand, ähnlich einer Bombe, im Wasser liegen soll.

Die Beamten der Wasserschutzpolizeigruppe der PI Lindau nahmen sich dem Gegenstand an.

Bei einer Tauchfahrt mit einem sog. „ROV“, ein Unterwassertauchroboter, konnte festgestellt werden, dass es sich nur um ein Skateboard handelt.

Es konnte Entwarnung gegeben werden, das Skateboard wurde durch die Gemeinde entfernt.

(PI Lindau)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)