9.3.2021 Nonnenhorn. Einem 51-jährigen Mann passte wohl nicht, dass ständig Kinder mit ihren Cityrollern im Ängerle in Nonnenhorn vor seinem Haus vorbeifahren.

Seine unfreundliche Einstellung dazu zeigt er damit, dass er den Kindern bereits mehrfach den sogenannten „Mittelfinger“ zeigte.

Am Montagnachmittag, gegen 17:15 Uhr, stieß er dann einen achtjährigen Jungen mit seinem Roller auf die Straße, genau in diesem Moment wollte ein Pkw vorbeifahren.

Der Pkw-Fahrer konnte jedoch noch rechtzeitig bremsen.

Nun erwartet ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, Gefährlicher Körperverletzung und Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

(PI Lindau)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)