9.4.2017 Lindau. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kontrollierten Lindauer Schleierfahnder den Fernreisebusses mit Reiseziel Rom.

In diesem wurde ein 28-jähriger Somalier einer Personenkontrolle unterzogen. Dieser händigte im Rahmen der Kontrolle seinen somalischen Reisepass und einen italienischen Aufenthaltstitel aus.

Der somalische Reisepass berechtigt den Inhaber jedoch nicht zum Grenzübertritt / Aufenthalt in Deutschland. Aus diesem Grund wurde gegen den 28-Jährigen ein Strafverfahren nach dem Aufenthaltsgesetz eingeleitet.

Nach Ende der Sachbearbeitung konnte der Somalier seine Reise nach Italien fortsetzen.

(Polizeiinspektion Fahndung Lindau)