9.4.2017 Kaufbeuren. Von Anwohnern wurde um 14:39 Uhr ein Feuer in einem nahegelegenen Wald mitgeteilt.

In dem westlich vom Ortsteil Neugablonz gelegenen Wald brannte eine etwa 150 qm große Fläche. Die Flammen waren anfangs noch niedrig, breiteten sich jedoch rasch aus.

Eine Abklärung mit dem Polizeihubschrauber aus der Luft ergab, dass sich ein mittlerweile etwa fußballfeldgroßer Brand entwickelt hatte.

Ein weiteres Ausbreiten in Richtung der Bebauungen konnte verhindert werden und bald darauf war das Feuer auch gelöscht.

Die Brandursache ist noch unklar. Allerdings herrscht seit einigen Tagen auf Grund der andauernden Trockenheit sowie der aktuellen milden Temperaturen eine erhöhte Waldbrandgefahr.

Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden.

(Einsatzzentrale des PP Schwaben Süd-West)