18.3.2021 Landkreis Unterallgäu. Um den Gesundheitszustand von Covid-19-Patienten und Kontaktpersonen besser zu überwachen, nutzt das Gesundheitsamt am Unterallgäuer Landratsamt jetzt das digitale Symptomtagebuch Climedo.

Betroffene, die Symptome dort erfassen, müssen nicht mehr auf einen Anruf warten und tragen zur Entlastung der Behörde bei, teilt das Gesundheitsamt am Unterallgäuer Landratsamt mit.

Bislang musste die Behörde regelmäßig bei allen Personen in Quarantäne anrufen und eventuelle Krankheitssymptome abfragen. Dabei handelt es sich aktuell um 1.640 Menschen.

Mit dem digitalen Tagebuch können Betroffene Symptome selbst melden. Wenn sich das Gesundheitsamt zum ersten Mal mit jemand in Verbindung setzt, der positiv auf das Corona-Virus getestet wurde oder Kontaktperson eines Infizierten ist, erkundigt sich die Behörde, ob Interesse an dem Symptomtagebuch besteht. Wenn ja, erhält der Betroffene täglich eine E-Mail mit einem Link zum Tagebuch.

Das Tagebuch basiert auf einer sicheren, einfach zu bedienenden Internet-Plattform, die die Daten ans Gesundheitsamt übermittelt. Es ist über eine Schnittstelle mit dem Programm „Sormas“ verbunden, in dem das Amt sehen kann, ob Symptome bestehen oder nicht.