12.3.2021 Landkreis Oberallgäu. Der Landkreis Oberallgäu und die Stadt Kempten setzen ab der verstärkten Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs an den weiterführenden Schulen, ab 15.3.2021, wieder Verstärkerbusse ein.

Der Landkreis Oberallgäu und die Stadt Kempten setzen ab der verstärkten Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs an den weiterführenden Schulen, ab 15.3.2021, wieder Verstärkerbusse im gleichen Umfang ein, wie bereits ab Beginn dieses Schuljahres bis zu den Schulschließungen vor Weihnachten.

Die Corona-Verstärkerbusse verkehren zusätzlich zu den Linien- und Schulbussen zu den wichtigsten Verkehrszeiten. Es kann sich dabei auch um umfunktionierte Reisebusse handeln. Die genauen Abfahrts- und Ankunftszeiten können der Homepage der mona (www.mona-allgaeu.de) entnommen werden oder im Einzelfall beim Busunternehmer erfragt werden.

Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler, sich auf die Schulbusse, wie auch auf die Verstärkerbusse möglichst gleichmäßig zu verteilen, damit nicht ein Bus überfüllt und der andere leer unterwegs ist. Nur so ist es möglich, die Ansteckungsgefahr im Bus zu verringern.

Bitte beachten:

Im ÖPNV gilt eine FFP2-Maskenpflicht für alle Fahrgäste ab 15 Jahren. Wer aus gesundheitlichen Gründen keine FFP2-Maske tragen kann, braucht ein ärztliches Attest. Für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren gilt wie auch an allen Haltestellen des ÖPNV.