Sonntag, 7. Februar 2021
20:15

Fernsehtipp am Sonntag, 7.2.2021, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen: „Wirtshausmusikanten beim Hirzinger“

Mit dabei: die Allgäuer Gruppe „Nätt glii“ – vier junge Frauen aus dem Allgäu, die sich dem Singen und Jodeln mit Haut und Haaren verschrieben haben.

Volksmusik vom Feinsten, bunt und abwechslungsreich – das versprechen Traudi Siferlinger und Dominik Glöbl für die erste große Sendung der Wirtshausmusikanten im neuen Jahr.

Ein besonderes Highlight bietet sicherlich die Gruppe Neue Wiener Concert Schrammeln. Die vier Musikanten lassen die nostalgische Schrammelmusik aus Wien wieder aufleben, die bereits im 19. Jahrhundert für Furore gesorgt hat und jetzt wieder sehr angesagt ist.

Einen Ohrenschmaus servieren auch Katrin und Werner Unterlercher mit ihrer Saitenmusik. Die leidenschaftliche Harfenistin wird von ihrem Mann am Kontrabass begleitet und schreibt viele der Stücke selbst. Und obwohl die Wurzeln der beiden Tiroler in der traditionellen Volksmusik liegen, ist ihre Begeisterung für verschiedene Stilrichtungen nicht zu überhören: Beim „Hirzinger“ erzeugen sie mit ihren außergewöhnlichen Stücken echte Gänsehaut-Momente.

Für eine Überraschung sorgt das Komödianten-Duo Luggi & Guggi, das mit skurrilen Zaubertricks verblüfft und Lacher stets auf seiner Seite hat.

Ebenfalls mit von der Partie sind die drei Musikanten von Polka Dots, die ihren TV-Einstand feiern, Die 6 lustigen Fünf aus der Oberpfalz sowie die Gruppe Nätt glii – vier junge Frauen aus dem Allgäu, die sich dem Singen und Jodeln mit Haut und Haaren verschrieben haben.