17.12.2020 Memmingen. Für mehr Bewegung an der frischen Luft – Frei zugängliche Geräte ab sofort einsatzbereit – Besonders für Senioren geeignet.

Fünf spannende neue Fitnessgeräte für Bewegungsfreudige jeden Alters installierte das Team des städtischen Gartenamts in den vergangenen Tagen im Reichshain direkt neben dem Spielplatz am Kempter Tor.

Wer Bewegung an der frischen Luft sucht, um das eigene Immunsystem zu stärken, kann an den neuen Fitnessgeräten ab sofort loslegen, die Geräte sind einsatzbereit. Beim „Hüfttrainer“ etwa hält man sich an einem Griff fest, steigt auf eine bewegliche Platte und trainiert durch leichte Bewegungen den Gleichgewichtssinn.

Daneben gibt es eine „Beinpresse“, den „Spaziergänger“, eine „Ruderbank“ und einen „Barren“. Der Barren ermöglicht auch Aufstehübungen aus dem Rollstuhl und Dehnübungen.

„Die Outdoor-Fitnessgeräte sind in besonderer Weise auch für Seniorinnen und Senioren geeignet“, erläutert Michael Koch, Leiter des Garten- und Friedhofsamts. „Es sind Geräte, die vor allem die Beweglichkeit trainieren, aber auch Kraft- und Ausdauertraining ist möglich.“

Die Kosten für die Fitnessgeräte in Höhe von rund 5000 Euro werden von der Hans Link Stiftung übernommen, die von der Stadt Memmingen verwaltet wird.

Eines der Geräte wurde vom Memminger Karl Ripfel gestiftet. Die fünf Fitnessgeräte bereichern das Freizeitangebot in den städtischen Grünanlagen.

Das Team des städtischen Gartenamts beim Aufbau der neuen Geräte im Reichshain (v.l.): Rainer Graßl, Harald Nick und Amtsleiter Michael Koch (Foto: Alexandra Wehr/ Pressestelle Stadt Memmingen)