9.12.2020 landkreis Unterallgäu. Wer eine Projektidee in einem der Bereiche Freizeit und Tourismus, demografischer Wandel, Klima- und Naturschutz oder Wirtschaft hat und dafür Leader-Mittel beantragen möchte, sollte dies möglichst bald tun. Darauf weist die Geschäftsstelle der Lokalen Aktionsgruppe Kneippland Unterallgäu am Landratsamt hin.

Leader ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Entwicklung ländlicher Regionen. Gefördert werden Projekte von Privatpersonen, Vereinen, Organisationen und Unternehmen, die den Zielen, der Strategie und den Förderbestimmungen von Leader entsprechen.

Weitere Informationen dazu gibt es im Internet unter www.lag.unterallgaeu.de, unter Telefon (0 82 61) 99 56 44 oder per E-Mail an regionalentwicklung(at)lra.unterallgaeu.de.

Voraussichtlich ab Frühjahr können sich Ehrenamtliche auch wieder mit Kleinprojekten um Fördergelder bewerben.

Im Umlaufverfahren beschloss die Lokale Aktionsgruppe, das Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ weiterzuführen. Seit 2017 werden so Kleinprojekte mit einem geringeren Antragsaufwand unterstützt. Voraussetzung ist, dass die Vorhaben das bürgerschaftliche Engagement in der Region fördern.