Sonntag, 15. Dezember 2013
12:00

Katie Piper, das britische Säure-Opfer, exklusiv zu Gast bei “sonntags.live” am 15.12.2013, um 12:00 Uhr bei RTL

14.12.2013. Katie Piper, das britische Model, das vor fünf Jahren einem Säure-Anschlag zum Opfer fiel, ist erstmalig schwanger. Bei “sonntags.live” spricht die 30-Jährige, die im 6. Monat ist, zum ersten Mal in Deutschland über Ihre glückliche Schwangerschaft und das Mutterwerden.

Wie blicken Sie heute auf Ihre Vergangenheit zurück?
Katie Piper: Ich schaue ohne Bedauern auf die Vergangenheit. Das war eine sehr schwierige und harte Zeit, aber sie hat mich auch zu der Person gemacht, die ich heute bin.

Sind Sie glücklich schwanger zu sein? Was bedeutet diese Schwangerschaft für Sie? War sie geplant?

Ich bin überglücklich. Die Schwangerschaft war geplant und ich bin extrem aufgeregt. Nach allem, was passiert ist, hatte ich nicht mehr damit gerechnet, dass ich mal ein Kind bekommen könnte. Dieses Kind ist daher ein echtes Wunderkind für mich.

Wie bereiten Sie sich auf die Geburt vor?

Ich bin da recht entspannt und habe keine Angst vor der Geburt. Ich war in so vielen Krankenhäusern und habe so viele Behandlungen hinter mir. Ich bekomme auch gute Ratschläge von meiner Mutter.

Sind Sie froh, dass es ein Mädchen wird, oder hätten Sie lieber einen Jungen bekommen?
Das ist mir egal, so lange das Kind glücklich und gesund ist. Ich war allerdings, als ich erfuhr, dass es ein Mädchen wird, erst besorgt, denn die Welt ist sehr gefährlich für Mädchen.

Was wünschen Sie sich für Ihr Baby?
Sicherheit, Geborgenheit und ganz viel Gesundheit.

Können Sie sich noch weiteren Nachwuchs vorstellen?
Ich warte jetzt erst mal diese Geburt ab und entscheide danach, wie es weitergeht.

Können Sie uns schon den Namen des Babys verraten?
Wir haben uns noch nicht entschieden. Wir wollen unsere Kleine erst einmal begrüßen und einen ersten Eindruck von ihr bekommen. Danach entscheiden wir, welcher Name zu ihr passt.

Quelle: “sonntags.live“