Freitag, 14. Juli 2017
19:30
Samstag, 15. Juli 2017
19:30
Sonntag, 16. Juli 2017
18:00
Freitag, 21. Juli 2017
19:30
Samstag, 22. Juli 2017
19:30
Sonntag, 23. Juli 2017
18:00

„Ludwigs Traumwelten“ und „Varieté Alpengaudi“

Im Juli 2017 präsentiert das Ludwigs Festspielhaus in Füssen erstmals als neues Projekt das 1. Königliche Varietéfestival mit der Créme de la Créme der internationalen Varietékunst.

Das 1. Königliche Varietéfestival ist ein mitreißendes Gesamtkunstwerk aus Live-Musik, Artistik, Körperkunst, Comedy und Magie. Über die Gesamtspielzeit von sechs Tagen entsteht in Füssen ein abwechslungsreiches Kaleidoskop der Kunstform Varieté, das die Besucher begeistern und verzaubern wird.

Das künstlerische Konzept des Festivals ist in der internationalen Kultur- und Varietéwelt einzigartig: in den beiden Inszenierungen „Ludwigs Traumwelten“ (14./15./16. Juli 2017) und „Varieté Alpengaudi“ (21./22./23. Juli 2017) vereinen sich phantastische Varieté Acts, Weltklasse Artisten und Performancekünstler zu einem mitreißenden Showerlebnis für Groß und Klein.

Das Publikum darf sich auf begeisternde Varietéinszenierungen in spektakulärer Atmosphäre im Ludwigs Festspielhaus freuen. So wird im Juli das „1. Königliche Varietéfestival“ in der traumhaften Kulisse des Festspielhauses im Allgäu präsentiert werden. Dieses Theater ist wunderbar gelegen am Ufer des Forggensees, genau gegenüber und in Sichtweite von Schloss Neuschwanstein. Im April 2000 wurde dieses beeindruckende Gebäude mit der weltweit beachteten Uraufführung des Musicals Ludwig II. eröffnet.

Anspruchsvolle, vielseitige und abwechslungsreiche Unterhaltung auf höchstem Niveau erwartet die Besucher der Mottoshows, die von dem Varieté- und Inszenierungskünstler Dirk Denzer inszeniert werden.

Das Programm “Ludwigs Traumwelten“ (14./15./16. Juli 2017) bietet eine faszinierende Varietégala voller mystischer und magischer Bilderwelten. Die Zuschauer erwartet ein buntes Potpourri klassischer, zeitgenössischer und moderner Varietékünste.

Die Gala bietet einmalige Szenen mit Spitzenkönnern der internationalen Varietéwelt: zauberhafte Augenblicke mit Glasharfenspiel, traumhafter Jonglage Kunst, Weltklasse Luftartistik, hinreißender Musikcomedy und internationaler Top-Artistik. Das ganze immer wieder untermalt von den sphärischen Geigenklängen des modernen Geigers Giakomo.

Darauf folgt das Showspektakel „Varieté Alpengaudi“ (21./22./23. Juli 2017). Hier rockt die Alm, hier hat der Irrsinn Methode! Ein alpines Varietévergnügen der besonderen Art: powergeladene Milchkannen-Percussion, schräge Musik-Comedy, atemberaubende Alpen-Artistik, abgefahrene Hochrad-Performance, spektakuläre Trampolinartistik, Alphornwahnsinn und grandiose Live-Musik.

Varieté Alpengaudi bietet ein abwechslungsreiches Varietéspektakel mit einzigartigen Künstlern jenseits aller alpenländischen Klischees.

Platzgenaue Karten gibt es online www.muenchenticket.de und www.eventim.de, bei der Tickethotline: : 0 83 62 – 50 77 777 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Weitere Informationen: www.varietefestival.de

Das Festivalprogramm im Detail

Varietégala „Ludwigs Traumwelten“, 14.-16. Juli 2017

Das Programm “Ludwigs Traumwelten“ (14.-16. Juli 2017) bietet eine faszinierende Varietégala voller mystischer und magischer Bilderwelten. Die Zuschauer erwartet ein buntes Potpourri klassischer, zeitgenössischer und moderner Varietékünste. Die Gala bietet einmalige Szenen mit Spitzenkönnern der internationalen Varietéwelt. Zauberhafte Augenblicke mit Glasharfenspiel und traumhafter Jonglage Kunst werden abgelöst von hinreißender Musikcomedy und internationaler Top-Artistik z.B. des Duos la Vision oder von der Weltklasse Luftartistin Oksana – beide Acts waren bereits mit dem Cirque du Soleil auf Tournee. Das ganze immer wieder untermalt von den sphärischen Geigenklängen des modernen Geigers Giakomo, der das Publikum bezaubern wird.
Showdauer: ca. 110 min.

„Varieté Alpengaudi“, 21.-23. Juli 2017

Hier rockt die Alm, hier hat der Irrsinn Methode! Ein alpines Varietévergnügen der besonderen Art: powergeladene Milchkannen-Percussion, schräge Musik-Comedy, atemberaubende Alpen-Artistik, abgefahrene Hochrad-Performance, spektakuläre Trampolinartistik, Alphornwahnsinn und grandiose Live-Musik.

Varieté Alpengaudi bietet ein abwechslungsreiches Varietéspektakel mit einzigartigen Künstlern jenseits aller alpenländischen Klischees. Mit von der Partie sind u.a. der energiegeladene Comedian, Jongleur, Hochradartist und Alphornspieler Schorsch Bross oder die in ganz Süddeutschland gefeierten Alpin Kultmusiker von Toni Bartls Alpensperrmüll gemeinsam mit den aberwitzigen Alpin Drums. Virtuos, erstaunlich und aberwitzig präsentiert sich dieses Showspektakel, in welchem alpines Gerümpel musikalisch recycelt wird. Gartenschaufel, Staubsauger, Klopümpel, Heurechen und vieles mehr brillieren in ihrer neuen Rolle als klangvolle Musikinstrumente.
Showdauer: ca. 110 min.

Inszenierung & Regie: Dirk Denzer

Originalität und Ausstrahlung kennzeichnen Dirk Denzers bezaubernde Varieté- Inszenierungen. Für das 1. Königliche Varietéfestival im Ludwigs Festspielhaus übernimmt er die Inszenierung, Konzeption und Regie des hochwertigen Künstlerprogramms.

Dirk Denzer ist ein Multitalent: Moderator, Jongleur, Musiker, Varieté- & Inszenierungskünstler. Seit 2004 veranstaltet er außerdem äußerst erfolgreich das Internationale Varietéfestival und vereint hierbei die besten Varietékünstler der Welt zu einem einzigartigen Spektakel. Seine Varieté Ereignisse wurden von mehr als 250 000 Zuschauern weltweit bewundert.

Dirk Denzer steht nach wie vor selbst als Künstler auf der Bühne. Seit mehr als 25 Jahren inszeniert und produziert er aber mit seiner Firma Dirk Denzer Performing Arts auch erfolgreich anspruchsvolle Varieté-Programme und -Shows für Business- und Kultur-Events für nationale und internationale Auftraggeber.
Mehr unter: www.dirkdenzer.com

Tickets:

Tickethotline: 0 83 62 – 50 77 777
Online Tickets: www.eventim.de
oder www.muenchenticket.de
Tickets bekommen Sie auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Veranstalter:

LUDWIGS FESTSPIELHAUS
Ludwigs Management und Betriebsgesellschaft mbH
Im See 1, D-87629 Füssen
Tel. +49 (0) 8362 – 50 77 0
Fax +49 (0) 8362 – 50 77 298
info@ludwigs-fuessen.de

Veranstaltungsadresse

LUDWIGS FESTSPIELHAUS
Im See 1
D-87629 Füssen

Anfahrt

Anreise mit dem PKW

Ab Ulm, A7 bis Autobahnende Füssen; der B 310 folgen und an der Ampel links abbiegen. Nach circa 500 Metern rechts abbiegen und der Straße bis zum Parkplatz folgen. Das Festspielhaus ist ab der Autobahnabfahrt ausgeschildert.

Ab München: A96 bis Ausfahrt Jengen/ Kaufbeuren dort auf die B12 Richtung Jengen/Kaufbeuren/Kempten/ Marktoberdorf. Nach circa 29 km auf die B16 Richtung Füssen. Wenn Sie ein Navigationssystem nutzen, geben Sie bitte folgende Zieladresse ein: Im See 1, 87629 Füssen

Anreise mit der Bahn

ICE- bzw. IC- Verbindungen bis München oder Augsburg. Von dort Anschlussmöglichkeit mit stündlichen Zügen im Rahmen des „Allgäu- Schwaben-Taktes“ nach Füssen. Vor dem Bahnhof befindet sich ein Taxistand. Die Entfernung zum Festspielhaus beträgt ca. 2,5 km.

Anreise mit dem Flugzeug

Ab Flughafen Memmingen (ca. 57km) Bus zum Hauptbahnhof Memmingen, von dort Bahnverbindung nach Füssen.
Ab Flughafen München (ca.160km) S-Bahn zum Hauptbahnhof München, von dort stündliche Bahnverbindung nach Füssen (siehe oben).
Ab Flughafen Stuttgart (ca.210km) S-Bahn zum Hautpbahnhof Stuttgart, von dort Bahnverbindung über Augsburg nach Füssen (siehe oben).

Parken

Ein öffentlicher Parkplatz der Firma Apcoa steht mit 300 Parkmöglichkeiten, circa 5 Gehminuten entfernt, zur Verfügung. Die Kosten betragen 3,00€ pro Tag. Wir empfehlen Ihnen das Ticket direkt bei der Ankunft zu bezahlen, um eine lange Wartezeit nach der Vorstellung zu vermeiden. Weitere 300 Parkplätze stehen für 0,50 Euro pro Stunde am Bootshafen, circa 10 Gehminuten entfernt, zur Verfügung.

Informationen für Rollstuhlfahrer

Rollstuhlfahrer dürfen bis vor den Haupteingang gefahren werden. Den Begleitpersonen ist es gestattet dann auf den ausgewiesenen Behindertenplätzen am Haus zu parken.

Varieté-Alpengaudi

Schlagwörter: