5.4.2017 Memmingen. Im Beisein von Bürgermeisterin Margareta Böckh gratulierte Oberbürgermeister Manfred Schilder dem Vorstand des SV Amendingen zur Auszeichnung durch den Bayerischen Fußball-Verband mit der „Goldenen Raute mit Ähre“.

„Der SV Amendingen ist der erste Verein in Memmingen, der dieses Gütesiegel des BFV erreicht hat“, hob Schilder hervor. Die Auszeichnung zeuge von der „tollen Arbeit, die beim SVA im Kinder- und Jugendbereich, aber auch im Erwachsenenbereich geleistet wird“.

„Erst wenn 40 Kriterien in den Aufgabenfeldern Ehrenamt, Jugend, Breitensport und Prävention gegen Sucht und Gewalt erfüllt werden, kann die Goldene Raute mit Ähre verliehen werden“, berichtete Daniel Weiß, bisheriger Vorsitzender des SV Amendingen, unter dessen Federführung und langjähriger Vorbereitung die Bewerbung um das Gütesiegel erfolgte. Als Zeichen des Dankes für die bisherige Unterstützung der Vereinsarbeit durch die Stadt Memmingen überreichte Daniel Weiß dem Oberbürgermeister einen kleinen goldenen Ball. „Der Ball soll einen Ehrenplatz auf Ihrem Schreibtisch erhalten und Sie immer daran erinnern, dass das ehrenamtliche Engagement der Sportvereine sich über jegliche Art der Unterstützung und Förderung freut“, so Weiß.

Sherl Shepard, dritte Vorsitzende des rund 1570 mitgliederstarken Vereins, dankte für die Einladung ins Rathaus und hob die gute Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung und Verein hervor, die sich auch bei den kommenden Aufgaben und Herausforderungen bewähren werde.

Wolfgang Courage, Referent des Stadtrates für Amendingen, berichtete von der offiziellen Übergabe der Auszeichnung durch den Kreisehrenamtsbeauftragten Dr. Peter Wassermann und freute sich mit der Führungsspitze des Vereins über diesen großen Erfolg. „Daran sind maßgeblich der Vorstand, aber auch die engagierten Abteilungs- und Übungsleiter beteiligt“, lobte Courage.

Sportreferent Prof. Dr. Josef Schwarz ließ sich aus terminlichen Gründen beim Empfang im Rathaus entschuldigen und überbrachte seine Glückwünsche zur hohen Auszeichnung durch den Bayerischen Fußball-Verband auf schriftlichem Wege.