27.8.2021 Kaufbeuren. Die neu gestaltete Karte hat einen feuerroten Farbverlauf.

Die KufA-Karte wird auch in der Spielzeit 2020/21 fortgesetzt. Darauf einigten sich die Stadt und die an dem Modell beteiligten freien Kulturträger.

Sie wollen damit ein weiteres Zeichen für die Unverdrossenheit und Beständigkeit der Kaufbeurer Kulturszene setzen.

Die neue KufA-Karte hat einen feuerroten Farbverlauf und gilt vom 1. September 2021 bis zum 31. August 2022. Die bisherige mintfarbene Karte ist nicht mehr gültig.

Die KufA-Karte richtet sich an Bürgerinnen und Bürger der Stadt, die Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende oder der Sozialhilfe beanspruchen können.

Sie ermöglicht ihren Inhabern, Veranstaltungen der Akzeptanzpartner zum Preis von 1€ an der Abendkasse zu besuchen – und zwar ohne Kontingentgrenzen oder Beschränkung auf bestimmte Sitzplatzkategorien. Weitere Anbieter gewähren KufA-Kunden andere Ermäßigungsformen.

Die KufA-Karte wird getragen von folgenden Partnern: Bauer-Verlag Thalhofen, Isergebirgs-Museum Neugablonz, Jugendzentrum „JuZe“ Kaufbeuren, Jugendzentrum „Juze ng“ Neugablonz, Kaufbeuren Marketing, Kirchenmusik St. Martin, Kulturring, Kulturreservat, Kulturverein Podium, Kunsthaus Kaufbeuren, Ortsbildungsausschuss Neugablonz, Stadtbücherei, Stadtmuseum, Theaterlandschaften Kaufbeuren und Volkshochschule Kaufbeuren.