15.12.2020 Kaufbeuren. Die Buronische Weihnachtsgeschichte von Christian Adolf und Melanie Straßer ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Zum mittlerweile 5. Mal zogen die beiden im Dezember 2019 durch die Kaufbeurer Altstadt-Kneipen mit dem Ziel der Begegnung der Menschen und des geselligen Beisammenseins.

Hierbei erzählen sie musikalisch die Geschichten von Jesus, dem heiligen Josef und der heiligen Maria, die in der heutigen Zeit in der Stadt Kaufbeuren leben. Die Spenden der Zuschauer gehen dabei im darauffolgendem Jahr an die Weihnachtsbeihilfe der Stadt Kaufbeuren.

Auch im letzten Jahr war der Anklang groß, und so wurden – wie bereits im Jahr zuvor – die Spenden der Zuschauer des großen Finales in der vollen Sparkassen-Passage nun erneut an die Weihnachtsbeihilfe der Stadt Kaufbeuren für bedürftige Kaufbeurer Kinder weitergegeben. Insgesamt kamen hierbei stolze 1.400,00 € zusammen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Arbeit und Soziales bei der Stadt Kaufbeuren kümmern sich jedes Jahr mit viel Engagement darum, dass sich auch Kinder aus ärmeren Familien an Weihnachten über Geschenke freuen können. Jedes Kind bis zum vollendeten 15. Lebensjahr erhält einen Gutschein im Wert von 50 Euro, der nur für Spielzeug, Sportartikel und Bücher in ausgewählten Geschäften eingelöst werden kann.

Die beiden Musiker sind immer noch überwältigt vom tollen Zuspruch zu ihrer Buronischen Weihnachtsgeschichte. Umso trauriger stimmt sie, dass dieses Jahr die Weihnachtsgeschichte aufgrund der aktuellen Situation abgesagt werden musste. Sie stecken jedoch gedanklich bereits in den Vorbereitungen für das nächste Jahr – Stoff für neue Geschichten bietet dieses Jahr allenfalls genügend.

„Wir hoffen sehr, dass dieses Jahr uns alle noch mehr zusammenschweißt. Lassen wir uns nicht unterkriegen,“ so die beiden Künstler.

Oberbürgermeister Stefan Bosse und der Leiter der Abteilung Arbeit und Soziales, Peter Kloos, bedanken sich persönlich bei der Übergabe mit Melanie Straßer für die Spende und freuen sich über die Summe, die bedürftigen Kindern zugute kommt. Sie hoffen ebenfalls sehr auf eine Fortsetzung im neuen Jahr.

Kleiner Koffer mit großem Inhalt: Künstlerin Melanie Straßer übergab die Spende an Oberbürgermeister Stefan Bosse und Abteilungsleiter Peter Kloos (l.). Foto: Stadt Kaufbeuren