2.5.2017 Lindau (Bodensee). In Lindau müssen eine Eiche und eine Linde gefällt werden. Dies hat eine eingehende Untersuchung der beiden Bäume ergeben.

Die Linde im Stadtgarten Chelles-Allee ist am Stammfuß vom Brandkrustenpilz befallen. Messungen mit dem Resistographen ergaben, dass der überwiegende Teil des Stammes befallen ist, und somit die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben ist.

Zudem haben Messungen an einer Eiche auf dem Eichwald-Parkplatz ergeben, dass diese gefällt werden muss. Dieser Baum wurde im vergangenen Jahr wegen seiner schlechten Vitalität, einem erheblichen Anteil an Totholz und einem Schaden am Stammfuß stark eingekürzt. Nachdem der Baum jetzt nicht mehr ausgetrieben hat, wurde mit dem Resistograph der Stammfuß untersucht. Dies ergab, dass die erforderliche Standsicherheit nicht mehr gegeben ist.

Aus diesem Grund sind die Garten- und Tiefbaubetriebe der Stadt gezwungen, diese Bäume zu fällen. Die Fällungen können aufgrund der bestehenden Gefahren für Spaziergänger nicht bis zum nächsten Winter aufgeschoben werden. Deshalb werden die Bäume in den nächsten Tagen gefällt. Die Bäume werden im Anschluss durch Jungbäume ersetzt.