8.9.2021 Kempten (Allgäu). Der diesjährige Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 12. September, steht unter dem Motto „Schein und Sein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“.

Jedes Jahr Anfang September öffnen bundesweit tausende verschiedene Denkmale. Auch die Kemptener Museen nehmen in diesem Jahr wieder teil.

Archäologischer Park Cambodunum:

Um 11 Uhr (bis ca. 12.30 Uhr) Kostümführung im APC: Bei einem Spaziergang durch den Tempelbezirk, über das Forum und bei einem Besuch in den kleinen Thermen wandeln Besucher und Besucherinnen in den Fußstapfen der Römer. Ein Spaß für die ganze Familie!

Erasmuskapelle:

Zwischen 11 Uhr und 17 Uhr können Besucher und Besucherinnen die unterirdische Erasmuskapelle mit einer kostenlosen Führung besuchen.

Der Zutritt ist nur mit einer Führung möglich. Führungen finden zwischen 11 –  17 Uhr jeweils zur vollen Stunde statt (letzte Führung 17 Uhr).

Kempten-Museum:

Um 11 und 14 Uhr findet die Führung „Kempten – Geschichte und Geschichten“ statt.

Bei einer Führung durch die Stadtgeschichte Kemptens lernen die Besucher und Besucherinnen die 2000-jährige Geschichte der Stadt kennen.

Eintritt und Führungen sind kostenfrei. Tagesaktuelle Informationen finden sich hier.

Der Tag des offenen Denkmals wird durch die Deutsche Stiftung Denkmalsschutz koordiniert und regional im Einzelnen mit großer ehrenamtlicher Unterstützung vieler Kemptener Bürgerinnen und Bürger organisiert.

Verschiedene Angebote zu anderen deutschlandweiten Denkmälern finden sich unter www.tag-des-offenen-denkmals.de