30.11.2013. Nach dem Scheitern der letzten Verhandlungsrunde in Sachen Vignettenpflicht auf der Inntalautobahn zwischen zwischen Landesgrenze und Kufstein-Süd steht fest: wer über die Inntalautobahn kommt und in Tirol Skifahren möchte, darf sich eine eine Österreichische Autobahnvignette gönnen.

Insgeheime Gewinner der Vignettenpflicht auf der Inntalautobahn ab 1.12.2013: die Skigebiete im Allgäu und Oberbayern. Teils aus Kostengründen, teils aus Überzeugung, werden nun viele Deutsche Wintersportler den Tiroler Skigebieten den Rücken kehren.

Es waren zähe Verhandlungen, laut Stimmen aus Teilnehmerkreisen, von Österreichischer Seite, recht überheblich geführt Gespräche. Das Resultat stand wohl bereits vor den Verhandlungen fest: die Vignettenpflicht wird kommen, nicht zuletzt aufgrund der geplanten Mautpflicht in Deutschland.

Was des einen Freud ist des anderen Leid – sozusagen…

Aufgrund der geplanten Protestaktionen wegen der Vignettenpflicht auf der Inntalautobahn am Sonntag, 1.12.2013, bitten die Bayerische und Österreichische Polizei um eure Beachtung:

Wegen zweier zeitgleich stattfindender Protestkundgebungen werden Lkw- und Autofahrer am kommenden Sonntag, 1. Dezember 2013, mit Verkehrsbehinderungen auf der Inntalautobahn rechnen müssen. Die Tiroler und die Bayerische Polizei werden Umleitungsstrecken in beiden Richtungen einrichten, der Lkw-Verkehr wird angehalten.

Kommenden Sonntag wird in der Zeit von 9:30 bis 12:00 Uhr die Inntalautobahn zwischen den Anschlussstellen Kufstein-Süd in Tirol und Kiefersfelden in Bayern für jeden Verkehr gesperrt. Grund sind zwei zeitgleich stattfindende und genehmigte Protestversammlungen gegen die Wiedereinführung der Vignettenkontrollen durch die österreichische Betreiberfirma zwischen Landesgrenze und Kufstein-Süd. Fahrzeugführer müssen mit erheblichen Verkehrsbehinderungen und Staus rechnen.

Die Versammlungen finden zwischen 10:00 und 11:00 Uhr auf der Autobahn bei den Anschlussstellen Kufstein-Nord bzw. Kiefersfelden statt. Wegen der notwendigen Vorbereitungen und der Räumung der Versammlungsorte ist jedoch mit einer Gesamtsperre der Autobahn in beiden Richtungen von 09:30 bis 12:00 Uhr zu rechnen.

Die Autobahnsperren und Umleitungsstrecken werden sowohl in Tirol, als auch auf bayerischer Seite, entsprechend beschildert und durch Polizeiorgane gesichert sein. Die Polizeibehörden beider Länder bitten alle Verkehrsteilnehmer um entsprechendes Verständnis und um Vorsicht bei den Sperrpunkten auf der Autobahn und auf den Umleitungsstrecken. Wer zu dieser Zeit nicht unbedingt den grenznahen Bereich befahren muss, sollte sein Auto lieber stehen lassen und den Zeitraum der Autobahnsperre abwarten.

Umleitungsstrecke in Fahrtrichtung Österreich:

Ausfahrt Kiefersfelden, weiter zur Bundesstraße und durch Kiefersfelden bis zur Staatsgrenze. Von dort bis nach Kufstein-Zell und über die Unterinntaler Landesstraße bis nach Kirchbichl, wo es dann wieder auf die Autobahn geht.

Umleitungsstrecke in Fahrtrichtung Deutschland:

Ausfahrt Kufstein-Süd, weiter zum Kreisverkehr Eibergstraße und zum Kreisverkehr Tiroler Straße in Kufstein. Beim Wendlinger-Kreisverkehr über die Innbrücke nach Kufstein-Zell und von dort weiter auf der Tiroler Straße bis nach Kiefersfelden.

Maßnahmen für den Lkw-Verkehr:

Der vom Wochenendfahrverbot ausgenommene Lkw-Verkehr wird in Richtung Tirol auf Parkplätzen entlang der A 93 zwischen Oberaudorf und Rosenheim und in der Gegenrichtung am Parkplatz Langkampfen angehalten.