30.3.2017 Landkreis Unterallgäu. Wenn das Wetter im Frühjahr wieder schön ist und Motorräder, Roller oder Cabrios aus der Garage geholt werden, herrscht in der Zulassungsstelle am Unterallgäuer Landratsamt Hochbetrieb. Denn viele melden ihre Fahrzeuge nach dem Winter wieder an.

Wer Wartezeiten vermeiden möchte, sollte außerhalb der Stoßzeiten kommen oder einen Termin reservieren. Darauf weist das Landratsamt hin.

Besonders stark frequentiert ist die Zulassungsstelle am Montag, Donnerstag und Freitag. Viel los ist insbesondere in der Früh um 7.30 Uhr, zwischen 9.30 und 10.30 Uhr und am Donnerstagnachmittag. Außerhalb dieser Zeiten sowie am Dienstag und Mittwoch kommen dagegen meist weniger Menschen, um Fahrzeuge zuzulassen.

Zeit sparen kann man auch, wenn man einen Termin reserviert. Dies ist telefonisch, im Internet oder über die Unterallgäu-App möglich. Auf der Homepage des Landratsamts oder über die App können Privatpersonen einen freien Termin in der Zulassungsstelle in Mindelheim oder in der Außenstelle in Memmingen buchen. Zur Bestätigung erhalten sie eine E-Mail mit einer Nummer, mit der sie in der Zulassungsstelle aufgerufen werden.

Den regelmäßigen Gang zur Zulassungsstelle erspart sich ganz, wer für sein Zweirad oder Cabrio ein Saisonkennzeichen für den Sommer beantragt. Denn damit entfällt die An- und Abmeldung im Frühjahr und Herbst.

Info: Öffnungszeiten, Terminreservierung und alles zu den verschiedenen Kennzeichen im Internet unter www.unterallgaeu.de/verkehr

Schlagwörter: