2.11.2020 Memmingen. Jedes Jahr werden unzählige Fundsachen im Fundamt der Stadt Memmingen abgegeben. Üblicherweise werden gefundene Dinge, die nicht innerhalb eines halben Jahres abgeholt wurden, versteigert.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage kann der nächste Versteigerungstermin derzeit noch nicht geplant werden.

Im Zeitraum vom 1. September bis 31. Oktober 2020 wurden neben Bargeld, Geldbörsen, Schlüsseln, Brillen, einem Handy, einer Handytasche, einer DVD, einem Laptop, Fahrrädern, einem Fahrradanhänger, Kleidungs- und Schmuckstücken, Taschen, Regenschirmen, Spielzeugen und Büchern auch ein Feuerlöscher und ein Messgerät im städtischen Fundamt abgegeben.

Die Sachen können im Memminger Fundamt im Ratzengraben 4a während der Öffnungszeiten (Mo.-Mi., Fr. 8 bis 12 Uhr; Do. 15 bis 17 Uhr) abgeholt werden.

Zudem ist das Fundamt telefonisch (08331/ 850 371) oder per E-Mail (fundamt(at)memmingen.de) erreichbar.

Eine Liste aller gefundenen Gegenstände mit Angabe des Fundorts ist unter www.memmingen.de/fundamt.html einsehbar.