19.11.2013 Lindau (Bodensee). Etwa 78.000 Menschen leben in Deutschland mit der Diagnose HIV-positiv, jährlich infizieren sich bundesweit etwa 3.400 Personen neu mit dem gefährlichen Virus.

Anlässlich des Welt-Aids-Tag am 1. Dezember informieren deshalb Mitarbeiter des Landratsamtes Lindau über Ansteckungsgefahren und Schutzmaßnahmen.

Im Lindaupark können sich interessierte Bürger bei den Sozialpädagoginnen der Schwangerenberatungsstelle und einem Mitarbeiter des Zentrums für Aidsarbeit Schwaben in Schwaben am Freitag, 29. November 2013 in der Zeit von 9 Uhr bis 18 Uhr informieren. Die Ansprechpartner am Informationsstand im Lindaupark halten neben umfangreichem Broschürenmaterial kleine Präsente bereit, die bei einem Fragespiel gewonnen werden können.

Die Kampagne „mach` s mit“ klärt seit 1993 als ein wesentliches Element von GIB AIDS KEINE CHANCE über Schutzmaßnahmen vor HIV auf. Eine aktuelle bundesweite Kampagne möchte in diesem Jahr unter dem Motto „HIV & Arbeit“ positiv zusammen leben, Stigmatisierung und Diskriminierung abbauen und HIV/AIDS innerhalb unserer Gesellschaft zum Thema machen.