Werbung:

Jetzt Stellenanzeige aufgeben!
Finden Sie neue Mitarbeiter für Ihr Unternehmen!

Jetzt Lebenslauf einstellen und zurücklehnen
Lassen Sie sich von Unternehmen finden

:: Allgäu Nachrichten

 

-Werbung-

24.10.2021 Kempten (Allgäu). Am 23.10.2021 meldete der Hausmeister eines Mehrfamilienhaues in der Dornierstraße in Kempten (Allgäu) der Polizei, dass er Anfang September diesen Jahres in der Tiefgarage der Wohnanlage zwei herrenlose Tretroller aufgefunden habe.

Der Hausmeister konnte in der Wohnanlage keinen Besitzer ausfindig machen, weshalb er die betreffenden Tretroller zur Polizeiinspektion Kempten (Allgäu) verbrachte.

Dort gab er weiter an, dass er kurz zuvor im Gespräch mit einem Anwohner herausgefunden habe, dass dieser Anwohner die Tretroller zwei männlichen Jugendlichen im Rahmen eines Streitgesprächs abgenommen habe und in die Garage stellte.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Bei den Rollern handelt es sich um Cityroller ohne Elektroantrieb. Einer der Roller ist gänzlich schwarz, der andere silbern mit blauen Elementen.

Beide Tretroller sind in einem guten Zustand. Die Besitzer der zwei Tretroller konnten bis dato nicht ermittelt werden.

Die Polizei Kempten (Allgäu) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun um Zeugenhinweise unter der 0831/9909-2141.

(PI Kempten)

-Werbung-

24.10.2021 Oberstdorf/Oberallgäu. Am Samstagnachmittag kam es in Tiefenbach im Bereich der Wasachklinik zu einem Verkehrsunfall.

Ein 56-jähriger Pedelec-Fahrer kam dabei beim Bergabfahren alleinbeteiligt zum Sturz.

Unfallursächlich war nach derzeitigem Kenntnisstand Kies auf der Fahrbahn, wodurch der Herr ins Rutschen kam.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Der 56-Jährige erlitt durch den Unfall schwere Verletzungen, weswegen er in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht wurde.

(PI Oberstdorf)

-Werbung-

24.10.2021 Oberstdorf/Oberallgäu. Am vergangenen Samstag wurde der Polizei Oberstdorf mitgeteilt, dass ein bislang unbekannter Täter eine Kreditkarte aus einer Gaststätte in der Weststraße in Oberstdorf gestohlen hat.

Es wird davon ausgegangen, dass dies im Zeitraum vom Donnerstag, 21.10.2021, bis Samstagabend geschehen ist.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Der Täter konnte unglücklicherweise auch die dazugehörige PIN ergaunern, da der Besitzer diesen verschriftet bei der Karte aufbewahrte.

Die Polizei Oberstdorf hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der 08322/96040 um sachdienliche Hinweise.

(PI Oberstdorf)

-Werbung-

24.10.2021 Obermaiselstein/Oberallgäu. Am Samstagabend wurde ein 65-Jähriger Pkw-Fahrer durch eine Streife der Polizei Oberstdorf kontrolliert.

Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest, weswegen ein Atemalkoholtest durchgeführt wurde.

Das Ergebnis lag über der erlaubten 0,5 Promille Grenze, sodass die Weiterfahrt des Herrn unterbunden und er zur hiesigen Dienststelle verbracht wurde.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Dort wurde ein gerichtsverwertbarer Alkoholtest durchgeführt.

Da dieser das vorherige Ergebnis bestätigte, wurde der 65-Jährige angezeigt.

Er muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 500 € und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

(PI Oberstdorf)

-Werbung-

24.10.2021 Füssen/Ostallgäu. Am Samstagnachmittag übersah ein 40-jähriger Pkw-Fahrer beim Abbiegen einen in gleicher Richtung fahrenden 59-jährigen Fahrradfahrer auf dem Radweg.

Der Fahrradfahrer musste eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit dem abbiegenden Pkw zu verhindern.

Dadurch stürzte der Fahrradfahrer, welcher keinen Fahrradhelm trug und zog sich dabei leichte Gesichtsverletzungen zu.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Zur weiteren Behandlung wurde der Fahrradfahrer in ein nahe gelegenes Krankenhaus verlegt.

Der Sachschaden am Fahrrad wird auf ca. 50,00 € geschätzt.

(PI Füssen)

-Werbung-

24.10.2021 Hopferau/Ostallgäu. In der Nacht von Freitag auf Samstag hat ein Unbekannter einen in der Heimen Straße geparktes Wohnmobil mittels eines Zierkürbisses beschädigt.

Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Es wird um sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Füssen (08362/9123-0) gebeten.

(PI Füssen)

-Werbung-

24.10.2021 Kempten (Allgäu). Im Rahmen von allgemeinen Verkehrskontrollen stellen Beamte der Polizeiinspektion Kempten (Allgäu) in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei zwei unabhängigen Fahrzeugführern starken Alkoholgeruch fest.

Beide Verkehrsteilnehmer führten zu später Stunde einen E-Scooter in der Kemptener Innenstadt.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Bei dem jeweils folgenden Atemalkoholtest wurde bei beiden Verkehrsteilnehmern eine Alkoholisierung von über 1,1 Promille festgestellt.

Die Weiterfahrt wurde jeweils unterbunden und beide Verkehrsteilnehmer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

(PI Kempten)

-Werbung-

24.10.2021 Füssen/Ostallgäu. Am Samstagnachmittag konnte ein 16-Jähriger aus dem südlichen Landkreis vom Personal eines Füssener Supermarkts dabei beobachtet werden, wie er eine Getränkedose durch die Kasse nach draußen schmuggelte.

Der Jugendliche wurde bis zum Eintreffen der Polizei von den Mitarbeitern beaufsichtigt.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde er seiner Mutter übergeben.

Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Diebstahls.

(PI Füssen)

-Werbung-

24.10.2021 Füssen/Ostallgäu. Am Samstagabend stürzte ein 70-jähriger Füssener mit seinem Fahrrad aufgrund seiner Alkoholisierung in die Außenmauer der Bundeswehrkaserne Füssen.

Da der Herr kaum stehen konnte, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der festgestellte Wert lag weit über dem Erlaubten.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Bei dem Unfall zog sich Fahrradfahrer eine Kopfplatzwunde zu. Diese musste in einem örtlichen Krankenhaus versorgt werden.

Dort wurde auch eine Blutentnahme durchgeführt.

Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

(PI Füssen)

-Werbung-

24.10.2021 Halblech/Ostallgäu. Zu einem Auffahrunfall ohne Verletzte kam es am Samstagnachmittag auf der B17.

Beteiligt waren zwei Fahrzeugführer aus dem südlichen Landkreis Ostallgäu.

Ein 56-jähriger Verkehrsteilnehmer fuhr hinter einem 33-Jährigen die B17 in Richtung Trauchgau.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Kurz vor dem Ortsgebiet musste der vorausfahrende Pkw-Fahrer verkehrsbedingt bremsen. Sein Hintermann hielt nicht den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand ein und fuhr auf das Heck des 33-Jährigen auf.

Verletzt wurde niemand, es entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 €.

(PI Füssen)